Freie Wähler Eschborn-Niederhöchstadt


24.04.2018

Bürgerwilli: Alle zusammen für die Zukunft von Eschborn

bwDer Bürgerwilli ist mächtig stolz auf sein Eschborn. Oder besser noch auf die Eschbornerinnen und Eschborner.

Seit einigen Wochen ist die Stadt dabei, einen Masterplan zu entwickeln. Wie soll Eschborn sich in der Zukunft aufstellen? Welche Schwerpunkte bei der Entwicklung soll es geben? Welche Projekte, ob groß oder klein, sollen umgesetzt werden? Darum geht es beim Masterplan!

Und die Politiker im Rathaus haben ganz klar gesagt, dass sie diese wichtigen Dinge nicht alleine entscheiden wollen. Die Bürgerinnen und Bürger von Eschborn sollen mitmachen. Deshalb gibt es Bürgerversammlungen zum Masterplan, und  Postkartenaktionen und man kann anrufen und natürlich auch im Internet seine Ideen und Vorschläge einbringen. Die Politiker sind natürlich auch gefragt. Alle Fraktionen sollen ihren Teil am Masterplan haben. Die FWE zum Beispiel, das weiß der Bürgerwilli, hat mehrere Sitzungen nur zum Masterplan gehabt und ein ziemlich umfangreiches Ergebnis im Rathaus abgegeben.

Diese Bürgerbeteiligung ist eine ganz tolle Sache, meint der Bürgerwilli, und ist schon seit Wochen eifrig dabei. Die erste Bürgerversammlung hat ihm auch sehr gut gefallen. Viele Bürger waren da und haben so fleißig mitgemacht, dass sogar die Politiker und die „Masterplanbeauftragten“ der Stadt sehr positiv überrascht waren. Im Internet ging es auch hoch her. Mit so viel Beteiligung hat bestimmt keiner gerechnet. So viele Ideen, so viele Anregungen! Das gibt sehr viel zu tun, bis alles durchgesehen und sortiert und in den Plan, wie Eschborn sich entwickeln soll, eingearbeitet ist.

Da hat der Bürgerwilli sich nämlich noch erkundigt: Alle Ideen und Wünsche und Vorschläge der Bürgerinnen und Bürger werden erfasst und in den Masterplan eingearbeitet.

Das ist ein wirklich großes Projekt, denkt sich der Bürgerwilli und freut sich schon auf die nächste Bürgerveranstaltung, wenn die Ergebnisse und nächsten Schritte vorgestellt werden sollen. Vielleicht trifft man sich ja dann, hofft

 

Ihr Bürgerwilli